Wir setzen uns ein für Ihr Recht in allen Fragen des Familienrechts

Die Beratung sowie die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung im Familienrecht ist oftmals schwierig, da neben den rechtlichen Gesichtspunkten steuerliche und wirtschaftliche Aspekte eine entscheidende Rollen spielen.

Viele Streitigkeiten können bereits im Vorfeld verhindert werden, wenn man durch einen entsprechenden Ehevertrag die Grenzen klar zieht. Gleiches gilt für den Fall der Trennung.

Besonderes Augenmerk legen wir bei unserem Tätigwerden auf die interdisziplinären Zusammenhänge, insbesondere zum Sozialrecht.

 

Neben der Beratung vertreten wir Sie gerichtlich
in sämtlichen Bereichen des Familienrechts:

  • bei der Gestaltung von Eheverträgen. Dazu gehören auch Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarungen sowie Lebenspartnerschaftsverträge.
  • bei Scheidungen (streitig oder einvernehmlich).
  • Auseinandersetzung der nichtehelichen Lebensgemeinschaften.
  • bei Problemen der Vermögensauseinandersetzung in der Zugewinngemeinschaft, der Gütergemeinschaft und bei Gütertrennung.
  • bei der Geltendmachung und Abwehr von Unterhaltsansprüchen (Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt, usw.).
  • bei Sorgerechtsverfahren (elterliche Sorge, Aufenthaltsbestimmungsrecht, Umgangsrecht).
  • bei der Gestaltung von Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen.
  • in Fällen häuslicher Gewalt (Gewaltschutzgesetz).

Was zeichnet einen Fachanwalt für Familienrecht
gegenüber anderen Rechtsanwälten aus?

Ein Fachanwalt muss:

mindestens drei Jahre ununterbrochen als Rechtsanwalt tätig gewesen sein.

Ein Fachanwalt muss:

einen speziellen Lehrgang mit mindestens 120 Zeitstunden intensivster Schulung absolvieren.

Ein Fachanwalt muss:

eine bestimmte, große Anzahl von arbeitsrechtlichen Fällen bearbeitet haben.

Ein Fachanwalt muss:

jährlich Fortbildungsveranstaltungen absolvieren.